Kursprogramm nach Orten

Unsere Veranstaltungen im Jahr 2018 nach Orten

 

Haus der Stille Frankfurt am Main
Dietzhölztal-Ewersbach
Gießen
Heidelberg
Herborn-Schönbach
Hofheim am Taunus
Riedstadt-Crumstadt
8 Wetzlar-Nauheim
9 Bad Homburg

 
1

Haus der Stille Frankfurt am Main

 

Januar


Februar

 

März

 

 

April

 

 

Mai

 

Juni

 

 

Juli

 

S O M M E R P A U S E

 

August

 

17.08. (Fr)                                        FRANKFURT, Emmauskirche

18.00 Uhr

auch 21.09., 19.10., und 16.11.

FREITAGSVESPER

Gesungenes Abendgebet

>> Frankfurter Choralschola         >> Spende erbeten

………………………………………………………

Dieser Kurs entfällt!

25.08. (Sa)                                       FRANKFURT, Haus der Stille

09.30 – 16.00 Uhr

AUS DER KRAFT DER MITTE

Lernen mit dem Körper und mit allen Sinnen

Ganzheitliche Körperarbeit in der Übungsweise „Rhythmus-Atem-Bewegung“ nach H.L. Scharing. Vor mehr als 50 Jahren hat Janna Lore Scharing diesen Übungsweg begründet und stetig weiterentwickelt. Dabei wird der Mensch in seinem körperlichen Sein direkt angesprochen und indirekt auch in seiner geistigen Dimension, was zu größerer Bewusstheit seiner selbst führen mag.

Meinen Körper aufmerksam spürend wahrnehmen führt mich in die Wirklichkeit des Augenblicks, in das Annehmen „So ist es jetzt“. Das oft schlafende Körperbewusstsein wird geweckt und erweitert. Wir erspüren Verspannungen und Verhärtungen und erleben, wie sie sich behutsam lösen und regulieren. Angestaute Energie kommt in Bewegung und fließt in die so freigewordenen Bahnen. Lebendige Beziehung   zu mir selbst darf wachsen. Leib, Seele und Geist kommen in Einklang. Das richtige Maß an Spannkraft für den Alltag darf sich einstellen. Es führt mich zu einem inneren Gleichgewicht und meinem eigenen Rhythmus.

Angeleitete Bewusstseinsübungen im Liegen, Sitzen und Gehen sowie Zeiten des Nachspürens führen uns durch diesen Tag.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, warme Socken, ein Bettlaken und eine Decke mit.

>> Christina Wingert-Weber                 >> € 81,-

Wir bitten um Anmeldung bis zum 13.08.2018

………………………………………………………

 

September

 

01.09. (Sa)                                        FRANKFURT, Haus der Stille

09.00 – 17.00 Uhr

GOTT ÜBERALL: WEISHEIT IM ALTEN ISRAEL

Im dritten Teil der Hebräischen Bibel finden sich die sogenannten „Weisheitsschriften“. Wie kommen sie in den biblischen Kanon? Was haben sie uns zu sagen? Normalerweise meinen wir, Gott rede vor allem durch Moses und durch die Propheten. Jüdische Theologen bezeichnen darum unsere biblischen „Geschichtsbücher“ als „vordere“ und die Prophetenbücher als „hintere“ Propheten“. Die Weisheitsschriften aber reden wenig über Gottes Wort an und Handeln für uns. Sie reflektieren mannigfaltig menschliche Erfahrungen, Einsichten, Schicksale. Können wir aus Sprichwörtern, Liebesliedern, Zweifeln unserer geistlichen Voreltern etwas lernen?

>> Prof. Erhard Gerstenberger         >> € 35,-

Wir bitten um Anmeldung bis zum 20.08.2018

…………………………………………………………

 

07.09. (Fr)                                        FRANKFURT, Haus der Stille

18.30 – 19.30 Uhr

auch 5.10. und 2.11. (jeden 1. Freitag im Monat)

 „KONTEMPLATIVES SINGEN“

„Wer singt betet doppelt“, so drückt es der Kirchenvater Augustinus aus. Und wirklich, durch das tönen mit der eigenen Stimme, beschreiten wir einen Weg, der uns relativ schnell in einen konzentrierten meditativen Zustand bringen kann.

Beim kontemplativen Singen werden kurze Texte oder einzelne Worte wiederholend gesungen. Wir lauschen dabei in uns hinein und aufeinander und lassen Leib und Seele in einen Zustand „lebendiger Ruhe“ kommen.

Singerfahrung ist dafür nicht notwendig. Wir bitten um eine Anmeldung vor der ersten Teilnahme unter: schmitt.karen@t-online.de.

>> Karen Schmitt          >> 5-10 € (nach Selbsteinschätzung)

Anmeldung vor der 1. Teilnahme erbeten

………………………………………………………

 

15.09. (Sa)                                         FRANKFURT, Haus der Stille

10.00 – 18.00 Uhr

KONTEMPLATIONSTAG

Kontemplation und mantrisches Singen

Das kontemplative Gebet ist ein Verwandlungsweg, der in die eigene Tiefe führt und einlädt, die Beziehung zum Göttlichen zu erfahren. Dabei geht es weniger um ein Tun, sondern um ein Lassen. In der Kontemplation üben wir uns im Schweigen und versuchen das Viele, das uns umtreibt, zur Ruhe kommen zu lassen. Neben dem Sitzen in Stille werden uns kurze, leichte sich wiederholende mantrische Gesänge begleiten. So können Stille und Klang, Klang und Stille gemeinsam ihre heilsame Wirkung entfalten.

Zur Teilnahme sind weder Singerfahrung noch Vorkenntnisse zum Sitzen in Stille erforderlich. Bei Bedarf wird am Vormittag eine kurze Einführung in die Kontemplation angeboten.

 >> Sven-Joachim Haack                   >> € 45,-

Wir bitten um Anmeldung bis zum 03.09.2018

………………………………………………………

 

21.09. (Fr)                                        FRANKFURT, Emmauskirche

18.00 Uhr

auch 19.10., und 16.11.

FREITAGSVESPER

Gesungenes Abendgebet

>> Frankfurter Choralschola         >> Spende erbeten

………………………………………………………

Oktober


05.10. (Fr)                                        FRANKFURT, Haus der Stille

18.30 – 19.30 Uhr

auch 2.11. (jeden 1. Freitag im Monat)

 „KONTEMPLATIVES SINGEN“

„Wer singt betet doppelt“, so drückt es der Kirchenvater Augustinus aus. Und wirklich, durch das tönen mit der eigenen Stimme, beschreiten wir einen Weg, der uns relativ schnell in einen konzentrierten meditativen Zustand bringen kann.

Beim kontemplativen Singen werden kurze Texte oder einzelne Worte wiederholend gesungen. Wir lauschen dabei in uns hinein und aufeinander und lassen Leib und Seele in einen Zustand „lebendiger Ruhe“ kommen.

Singerfahrung ist dafür nicht notwendig. Wir bitten um eine Anmeldung vor der ersten Teilnahme unter: schmitt.karen@t-online.de.

>> Karen Schmitt          >> 5-10 € (nach Selbsteinschätzung)

Anmeldung vor der 1. Teilnahme erbeten

………………………………………………………

 

19.10. (Fr)                                        FRANKFURT, Emmauskirche

18.00 Uhr

auch 16.11.

FREITAGSVESPER

Gesungenes Abendgebet

>> Frankfurter Choralschola         >> Spende erbeten

………………………………………………………

 

 

November

 

02.11. (Fr)                                        FRANKFURT, Haus der Stille

18.30 – 19.30 Uhr (jeden 1. Freitag im Monat)

 „KONTEMPLATIVES SINGEN“

„Wer singt betet doppelt“, so drückt es der Kirchenvater Augustinus aus. Und wirklich, durch das tönen mit der eigenen Stimme, beschreiten wir einen Weg, der uns relativ schnell in einen konzentrierten meditativen Zustand bringen kann.

Beim kontemplativen Singen werden kurze Texte oder einzelne Worte wiederholend gesungen. Wir lauschen dabei in uns hinein und aufeinander und lassen Leib und Seele in einen Zustand „lebendiger Ruhe“ kommen.

Singerfahrung ist dafür nicht notwendig. Wir bitten um eine Anmeldung vor der ersten Teilnahme unter: schmitt.karen@t-online.de.

>> Karen Schmitt          >> 5-10 € (nach Selbsteinschätzung)

Anmeldung vor der 1. Teilnahme erbeten

………………………………………………………

 

03.11. (Sa)                                        FRANKFURT, Emmauskirche

18.00 Uhr

VOM ENDE DER ZEIT

Musik von Olivier Messiaen

Texte aus der Offenbarung

Fred Guntermann (Klarinette), Wolfgang Zybell (Violine), Stefanie Mehnert (Violoncello), Karen Schmitt (Klavier)

Johannes Sell, Lesungen

>> Johannes Sell und Karen Schmitt          >> Spende erbeten

………………………………………………………

 

16.11. (Fr)                                        FRANKFURT, Emmauskirche

18.00 Uhr

FREITAGSVESPER

Gesungenes Abendgebet

>> Frankfurter Choralschola         >> Spende erbeten

………………………………………………………

Dezember

 

 


2

Dietzhölztal-Ewersbach

09.08. (Do)

19.00 – 21.00 Uhr

auch 16.08., 23.08., 30.08., 06.09., 13.09., 20.09., 27.09., 25.10., 08.11, 22.11. und 13.12.

SCHIESS MIT DEINEM GANZEN SEIN

Bogenschießen und Meditation

Meinen Stand finden – mein Ziel nehmen – Spannung aufbauen – und loslassen. In diesem immer wiederkehrenden Ablauf geschieht das Bogenschießen und wird durch den bewussten Atem des Schießenden begleitet. Der Atem bestimmt das Tempo und hilft dabei sich in der Bewusstheit für diesen Augenblick zu üben. Wir können etwas davon spüren, welche Auswirkungen Ruhe und Gelassenheit auf unser Handeln und Denken haben können.

>> Johannes Sell                               >> Spende erbeten


 

3

Gießen

26.10. (Fr)

20.00 – 22.00 Uhr

HÖRT, IHR HIMMEL, UND ERDE, NIMM ZU OHREN

Eine Vigil

Ein meditativer Gottesdienst: In Dunkel und Licht, Gesängen und Musik, in Klang und Stille.

>> Johannes Sell                     >> Spende erbeten

 


4

Heidelberg

 

01.12. (Sa)

9.30 – 16.30 Uhr

ATEM – ACHTSAMKEIT

Für Menschen, die ihr Gegenwartsbewusstsein entwickeln möchten

Ganzheitliche Atemtherapie

In diesem Kurs üben wir uns in einer kontemplativen, achtsamen Haltung, welche die Aufmerksamkeit nach innen lenkt und sein lässt, was ist. Diese Haltung ermöglicht uns die Erfahrung des tiefen ‚inneren Atems’.

Ohne die feine Atembewegung mit unserem Willen zu stören, erfahren wir uns innerlich schauend und lauschend in ganzheitlicher Sicht.

Durch das Gewahr-Werden der tiefen Berührung des ‚inneren Atems’ entdecken wir unbekannte Atemräume. Neue Erkenntnisse entstehen und Möglichkeiten der persönlichen Entwicklung werden sichtbar. Die Erfahrungen weisen einen Weg zu mehr Präsenz, Ruhe und Gelassenheit im Alltag.

Dieser bereichernde Umgang mit dem Atem ist jedem Menschen möglich, der mit Offenheit seinem wirklichen Wesen begegnen möchte.

Die Übungen werden sitzend, stehend oder liegend, ohne jeden Leistungsdruck durchgeführt.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, warme Socken und eine Decke mit.

 >> Ingeborg Neuweger >> € 100,-

Wir bitten um Anmeldung bis zum 19.11.2018

 


5

Herborn-Schönbach

06.08. (Mo)

19.30 – 21.00 Uhr

auch 13.08., 20.08., 27.08., 03.09., 10.09., 17.09., 24.09., 15.10., 22.10., 29.10., 05.11., 12.11., 19.11., 26.11., 03.12., 10.12. un´d 17.12.

HERZENSRUHE

 

Offener Meditationsabend

>> Johannes Sell                     >> Spende erbeten 


6

Hofheim am Taunus

10.00 – 12.00 Uhr

jeden Mittwoch

EINFÜHRUNG IN DIE ÜBUNGSWEISE RHYTHMUS-ATEM-BEWEGUNG

Im Fluss des Lebens – meine Lebendigkeit spüren

>> Christina Wingert-Weber


7

Riedstadt-Crumstadt

18.08. (Sa)

9:30 – 12:00 Uhr

auch 15.09., 20.10. und 17.11.

ZEIT NEHMEN … ZUM INNEHALTEN

Stiller Tag

Die Zeit ist viel zu kostbar, dass wir sie uns einfach entgleiten lassen. Sie sind eingeladen, am Samstagmorgen bewusst innezuhalten, die Ruhe zu spüren und die Gedanken und Gefühle zu erfassen, die ein Bibelwort in uns auslöst. So stimmen wir uns geistlich und körperlich auf die Anforderungen der neuen Woche ein.

>> Klaus-Willi Schmidt                     >> Spende erbeten 


8

Wetzlar-Nauheim

15.08. (Mi)

19:00 -21:00 Uhr

auch 29.08., 12.09., 26.09., 24.10., 14.11., 28.11. und 12.12.

HERZENSRUHE

Offener Meditationsabend

>> Dorothea Büttner                     >> Spende erbeten


9

Bad Homburg

 

22.09. (Sa)

15.00 – 22.00 Uhr

auch 20.10., 17.11. und 08.12.

PSALMENZEIT

In den Psalmen begegnet uns ein großer Schatz der biblischen Überlieferung, das grundlegende Gebetbuch der jüdisch-christlichen Tradition. Durch die Jahrhunderte und über Generationen hin sind es die Psalmen, die Menschen immer wieder neu für Erfahrungsdimensionen Gottes und der Welt öffnen.

In der Psalmenzeit erkunden wir nachmittags einzelne Psalmen im Lesen und Fragen, im Singen in der Tradition der Gregorianik. Abends lesen und hören wir einen zusammenhängenden Abschnitt aus dem Buch der Psalmen, so dass wir in einem Jahr einmal das ganze Buch durchwandern.

>> Johannes Sell                    >> € 30,-

Anmeldung erbeten


Aktuelles

SEPTEMBER:

01.09. (Sa) 09.00 – 17.00 Uhr GOTT ÜBERALL: WEISHEIT IM ALTEN ISRAEL Im dritten Teil der Hebräischen Bibel finden sich
weiter ››

SEPTEMBER:

15.09. (Sa) 10.00 – 18.00 Uhr KONTEMPLATIONSTAG Kontemplation und mantrisches Singen Das kontemplative Gebet ist ein Verwandlungsweg, der in die
weiter ››