SEPTEMBER:

01.09. (Sa)

09.00 – 17.00 Uhr

GOTT ÜBERALL: WEISHEIT IM ALTEN ISRAEL

Im dritten Teil der Hebräischen Bibel finden sich die sogenannten „Weisheitsschriften“. Wie kommen sie in den biblischen Kanon? Was haben sie uns zu sagen? Normalerweise meinen wir, Gott rede vor allem durch Moses und durch die Propheten. Jüdische Theologen bezeichnen darum unsere biblischen „Geschichtsbücher“ als „vordere“ und die Prophetenbücher als „hintere“ Propheten“. Die Weisheitsschriften aber reden wenig über Gottes Wort an und Handeln für uns. Sie reflektieren mannigfaltig menschliche Erfahrungen, Einsichten, Schicksale. Können wir aus Sprichwörtern, Liebesliedern, Zweifeln unserer geistlichen Voreltern etwas lernen?

>> Prof. Erhard Gerstenberger         >> € 35,-

Wir bitten um Anmeldung bis zum 20.08.2018

…………………………………………………………

SEPTEMBER:

15.09. (Sa)

10.00 – 18.00 Uhr

KONTEMPLATIONSTAG

Kontemplation und mantrisches Singen

Das kontemplative Gebet ist ein Verwandlungsweg, der in die eigene Tiefe führt und einlädt, die Beziehung zum Göttlichen zu erfahren. Dabei geht es weniger um ein Tun, sondern um ein Lassen. In der Kontemplation üben wir uns im Schweigen und versuchen das Viele, das uns umtreibt, zur Ruhe kommen zu lassen. Neben dem Sitzen in Stille werden uns kurze, leichte sich wiederholende mantrische Gesänge begleiten. So können Stille und Klang, Klang und Stille gemeinsam ihre heilsame Wirkung entfalten.

Zur Teilnahme sind weder Singerfahrung noch Vorkenntnisse zum Sitzen in Stille erforderlich. Bei Bedarf wird am Vormittag eine kurze Einführung in die Kontemplation angeboten.

>> Sven-Joachim Haack >> € 45,-

Wir bitten um Anmeldung bis zum 03.09.2018

………………………………………………………

Aktuelles

SEPTEMBER:

01.09. (Sa) 09.00 – 17.00 Uhr GOTT ÜBERALL: WEISHEIT IM ALTEN ISRAEL Im dritten Teil der Hebräischen Bibel finden sich
weiter ››

SEPTEMBER:

15.09. (Sa) 10.00 – 18.00 Uhr KONTEMPLATIONSTAG Kontemplation und mantrisches Singen Das kontemplative Gebet ist ein Verwandlungsweg, der in die
weiter ››