EUTONIE – AN- UND ENTSPANNUNG

30.9. (Sa)

13.30 – 17.30 Uhr

Selbstfindung über den Körper nach Gerda Alexander

Gerda Alexander prägte 1957 den Begriff „Eutonie“ für ihre Methode der Selbstfindung über den Körper. Ziel der von ihr entwickelten Schulung ist nicht einfach Entspannung, sondern eine Wohlspannung und Flexibilität, eine bewusste Anpassungs- und Gestaltungsfähigkeit unseres körperlich-geistigen Spannungszustandes in Alltags- und auch außergewöhnlichen Situationen.

Über eine vertiefte Aufmerksamkeit und Sensibilisierung für die eigenen Körperspannungen an der Oberfläche und in der Tiefe kann es im übenden Prozess gelingen, Ungleichgewichte und Verspannungen bewusst zu machen. Der Tonus und damit auch die vegetativen Spannungszustände sollen bewusst reguliert werden, um letztlich zu einer Eutonie der Gesamtpersönlichkeit zu gelangen.

Es gibt längere Phasen der Übung am Boden, im Sitzen, Stehen und auch in Bewegung. Wir arbeiten mit natürlichen Materialien zur Unterstützung der Körperwahrnehmung wie z. B. Kirschkernsäckchen, Filzbällen oder Bambusstäben. Auch kurze Informationen zur Wirkweise und den Hintergründen werden eingestreut.

Mitzubringen sind: warme bequeme Kleidung, warme Socken (rutschfest) und eine Decke.

>> Anita Jost >> € 30,-

Wir bitten um Anmeldung bis zum 18.9.17

………………………………………………………